Maalia fördert mit

Sophia

kommt regelmäßig zur Entwicklungsförderung. Am Anfang war sie sehr ängstlich, sprach ganz wenig und konnte sich Begriffe nicht merken. Selbst der Name "Maalia" wollte sich ihr einfach nicht einprägen. Zu Anfang war ihr auch noch jede Bewegung des Hundes unheimlich, trotzdem war es ihr wichtig, dass Maalia bei den Förderstunden anwesend war und ist. Auf natürliche Weise entstanden Sprach- und Spielanlässe gemeinsam mit Maalia in denen Entwicklung möglich wurde.

1/9
1/10

Maalia

liebt es, wenn Kinder zur Förderstunde kommen. Intuitiv merkt sie sofort, wenn ein Kind eher ängstlich ist und nimmt sich zurück. Sie wartet dann geduldig auf ihren Einsatz, der je nach Bedarf mal länger oder kürzer ausfällt. 

Sophia und Maalia

sind nach wenigen Fördereinheiten zu einem eingespielten Team geworden. Beide freuen sich sichtlich aufeinander und sind jedes Mal gespannt was in der Förderstunde passieren wird. Jede Stunde ist ritualisiert und gibt dem Kind als auch dem Hund verlässliche Sicherheit, denn der Ablauf ist immer vorhersehbar.

1/3